12/12/2007

Eine Schande für Sly

Ich bin enttäuscht und niedergeschlagen. Ich habe es kommen sehen, wollte es aber nicht wahrhaben: Rambo 4 spielt nicht im Iran. Stattdessen wird Rambo nach Burma geschickt. Wer will soetwas sehen?

Das wäre die einzige Berechtigung für diesen Film gewesen: Im Iran hilft nur ein Typ wie Rambo. So wirds wohl eher die Geschichte von einem Opa, der auf seine alten Tage nocheinmal in den Krieg zieht... GÄHN...




2 comments:

nichtidentisches said...

Herr Zelig! Ihr Mangel an Kulturverstand erschüttert mich! Nicht nur wird Rambo 4 das Beste, was wir seit Rocky 6 sehen durften: Burma ist vielmehr noch lange vor der unerwarteten Popularität 2007 als "most forgotten Conflict" für Rambo 4 prädestiniert gewesen und daher nur konsequent!
Was soll ein einzelkämpfender Amerikaner in Iran gewinnen? Das wäre unrealistisch und unrealistisch war Rambo niemals! NIEMALS! (Nagut, die Fahrt auf dem Mofa in Rambo 1 hätte bei denMminusgraden niemals ohne Tränen in den Augen stattfinden können...)
Gerne können wir die vergangenen Rambo-Teile, die ich uncut besitze in einem Sichttermin auf ihre Iran-Tauglichkeit prüfen.

Leonard Zelig said...

Sieht man einmal vom ersten Rambo ab, dann war der Mann immer dort, wo ihn die Vereinigten Staaten gerade brauchen konnten, also in relativ populären Kriegen, nämlich Vietnam und Afghanistan. Was er nun in Burma soll: Keine Ahnung... Und was Rocky 6 betrifft: Bist du tatsächlich der Meinung, dass das gut war???